Yashas Vater

 

online bestellen
(vergriffen, aber
gebraucht erhältlich)

...
Titel:
Autor:
Illustrator
Verlag:
Seitenzahl:
empfohlenes Alter:
... Yashas Vater
Judith de Beer

Sauerländer (2004)
87
7

Inhalt:

Über das Leben, den Tod und den Zusammenhalt in der Familie. Behutsam, sensibel, tröstlich.

Rezension von Michaela aus dem Krimi-Forum:

Yasha fährt gerne hinten auf dem Fahrrad seines Vaters mit. Dann schlingt er beide Arme um ihn und lehnt den Kopf an seinen Rücken. Manchmal stehen sie zusammen am Abend auf dem Balkon und schauen die Sterne an. Doch eines Morgens wacht Yashas Vater nicht auf, er ist tot.

Wie kann das sein, wo er doch gar nicht krank war? Dieses Buch kennt jede Stimmung, das nicht-wahrhaben-wollen, den Schmerz, die Trauer, die Wut, die Sehnsucht. In kurzen Kapiteln werden Gefühle, Erlebnisse, Gedanken des fünfjährigen Yasha, aber auch die Reaktionen seiner Schwester und seiner Mutter in warmen und ehrlichen Worten geschildert.

Jedes Kapitel bringt einen neuen Gedanken, der wiedererkennbar ist, der hilfreich ist für die, die einen geliebten Menschen verloren haben, der einen weiteren Schritt auf dem Weg des Weiterlebens ohne den Papa, die Mama, die Schwester bedeutet. Ein empfehlenswertes Buch, das Kindern helfen kann in der Trauer. Es sollte gemeinsam gelesen werden und wird dabei helfen, Worte zu finden über die eigenen Gefühle.

Yasha kann nie mehr auf dem Rad mit seinem Papa mitfahren. Manchmal hat Yasha Angst, etwas zu vergessen, Papas Stimme, wie er roch, was er sagte. Aber das Leben geht weiter und kann nicht angehalten werden. Rituale, Erinnerungen, gemeinsames Sprechen und Schweigen, gemeinsame Taten helfen der kleinen Familie. Alle vermissen Wieger. Aber sie wissen auch, dass sie ihn für immer lieb haben.

 




Werbung